Die Weltenwanderin

Quelle: unsplash

Aktueller Status: Kapitel 7 - ich trenne kaum noch die Kapitel auf, daher umfassen sie immer mehr und mehr Seiten. Kapitel Sieben hat bisher stolze 16 1/2 Word-Seiten.
                                         
Hochgeladen





♦ Zusammenfassung ♦


Was ist Wirklichkeit und was ist Traum? Was ist Überzeugung und wo beginnt die Verzweiflung? Liz ist sich sicher, zwischen Traum und Realität unterscheiden zu können - oder ist sie doch nur verrückt und sieht Gespenster? Welche Rolle spielt Reed und wieso kann Tyr ihn nicht leiden?



Und was ist das überhaupt für eine kryptische Zusammenfassung?!

Es geht um Liz, ein 16-jähriges junges Mädchen, welches bei ihrer Adoptivfamilie lebt. Ihre Eltern hat sie nie kennen gelernt und über ihre neue Familie ist sie auch nicht sonderlich glücklich. Sie hatte sich bereits damit abgefunden, die Zeit bis zu ihrer Volljährigkeit im Heim zu verbringen und plötzlich tauchten diese Menschen auf und nahmen sie bei sich auf. Dementsprechend angespannt ist die familiäre Situation, doch mittlerweile hat Liz sich daran gewöhnt und wartet nur noch darauf, dass sie achtzehn wird und ihr eigener Herr ist.
Tyr spielt dabei eine ganz eigene Rolle - von Liz liebevoll als Schutzengel betrachtet ist er scheinbar der Einzige, der Liz wirklich zu verstehen scheint. Er war schon immer da und Liz kann sich ein Leben ohne ihn gar nicht vorstellen, auch wenn sie die Einzige ist, die ihn sehen kann - was für Liz nicht unbedingt das Beste ist. Wie erklärt man anderen, dass man nicht alleine ist, wenn der beste Freund nur in ihrem Kopf und für alle anderen unsichtbar ist?
Die Geschichte beginnt nun also in dem Sommer, in dem sich für Liz einiges ändern soll. Die Begegnung mit einem jungen Mann stellt Liz' Welt völlig auf den Kopf, denn Reed scheint nicht nur hinter Liz' mühsam aufgebaute Fassade blicken zu können, sondern scheint mehr zu wissen, als er zugeben will. Denn Liz weiß, dass etwas an ihr anders ist, ohne in Worte fassen zu können, woher dieses Gefühl stammt. 
Mit der Zeit nagt es immer weiter an ihr und Reed zieht sie immer tiefer in seinen Bann. Tyr gefällt das ganz und gar nicht, doch ohne auf ihn zu hören, setzt Liz ihren Sturkopf durch. 
Sie gerät immer tiefer in eine Verfassung, in der sie bald nicht mehr weiß, was sie denken soll, inwieweit sie sich auf sich selbst verlassen kann und was sie tun soll. Tyr hat sie immer weiter ausgeblendet und ist schon bald so alleine, wie sie auf andere immer wirkte.
Ihre eigene Wahrnehmung verschwimmt und schon bald kann sie nicht mehr unterscheiden, was real ist und was nicht. Tyr ist nicht mehr da, um ihr zu helfen und Reed scheint diesen Zustand nur weiter zu provozieren.



♦ Ein paar Fakten ♦


Seit Sommer 2009 arbeite ich an dieser Idee. Sie ist mit mir gewachsen und mittlerweile ist sie viel mehr als sie vor fast 7 Jahren noch war. Kaum vorzustellen, dass ich schon lange daran arbeite und bisher nur bei Kapitel 3 bin, oder?

Vor allem liegt das aber daran, dass diese Geschichte schon diverse Pc- / Speicherstick-Abstürze mitgemacht hat. Der letzte ist knapp ein Jahr her und ich schreibe seither wirklich nur noch per Hand. Bis zum letzten Crash hatte ich fast sieben Kapitel komplett - nun musste ich aber noch einmal von vorne anfangen und nutzte diesen Absturz, um alles noch einmal auf Herz und Nieren zu prüfen - was wirklich, wirklich notwendig und viel zu lange auf die lange Bank geschoben worden war - und auszubessern.
Im letzten Jahr - 2015 war wirklich das beste Schreibjahr bisher - habe ich mich auch noch einmal gezielter mit dem Plot auseinander gesetzt und diesen so gut wie "unter Dach und Fach". Natürlich kommen immer noch wieder Details hinzu oder werden ausgetauscht, aber im Großen und Ganzen ist der Plot für den ersten Teil fertig.
Erster Teil deswegen weil von mir drei bis fünf Teile geplant sind. Selbst wenn ich und eine sehr gute Freundin von mir, die einzigen Personen sein werden, die diese Geschichte lesen werden, werde ich alle Teile schreiben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, diese Idee irgendwann im Sande verlaufen zu lassen.
Bisher ist das Word Dokument stolze 25 Seiten lang und es wurden fast 14.000 Wörter von mir geschrieben. 
Bei dem Genre handelt es sich um irgendetwas zwischen Fantasy, Drama und Action. Auch wenn es sehr danach klingt: es wird keine Dreier-Beziehungs-Kiste im sinne von Tyr-Liz-Reed geben. Tyr ist nur für Liz sichtbar und existent, was so ein Szenario erschweren würde und von mir auch überhaupt nicht vorgesehen ist.

Ich möchte hiermit Liz und dem Weltenwandern (was das ist, wird sich alles noch zeigen) einen Platz auf dem Blog geben und euch auf dem Laufenden halten, wie weit ich bin, etc. 
Bisher habe ich mich noch nie an Charakterzeichnungen versucht - Zeichnen ist auch nicht wirklich mein Ding, ich bringe die Bilder mit Tinte aufs Papier - aber kleinere Gegenstände, Übersichten und Karten werden schon das ein oder andere Mal von mir mit Bleistift gekritzelt. Solche Dinge will und werde ich hier mit euch teilen. 
Auf dem Blog wird es immer wieder kleine Verweise geben, wenn sich hier etwas ändert, damit ihr das natürlich auch mitbekommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder sag mir, was dir vielleicht nicht gefallen hat. Es wäre sehr umsichtig von euch, wenn ihr keine Links zu eurem eigenen Blog in den Kommentaren angebt. Bei netten Kommentaren von euch besteht viel eher die Chance, dass ich mich mal auf euren Blog verirre - Kommentare, die Links enthalten beantworte ich eher weniger oder schalte sie gar nicht erst frei. Danke für euer Verständnis! ♥