Montag, 31. Juli 2017

Gefragt | Montagsfrage No. #065

Hallo ihr Lieben!
Ich melde mich aus dem Esszimmer meiner Mom, da ich zurzeit noch zu Besuch bei ihr bin. In ein paar Tagen geht es dann wieder zurück nach Osnabrück - hey, das reimt sich! nein, war keine Absicht! - wo wir uns dann gemeinsam über meine Küche hermachen und diese ein wenig aufhübschen! :)

Wie an einem Montag nicht anders zu erwarten soll es heute aber nicht um meine Wohnung, sondern um die Montagsfrage gehen.





Welches Buch ist dein letzter Neuzugang und was hat dich zum Kauf bewogen?





Wie sich einige von euch aus den vorherigen Montagsfragen vielleicht schon denken können ist mein neuster Neuzugang der vierte Band der Stadt der Finsternis-Reihe: "Magisches Blut". 

Wir erfahren ein wenig mehr über Kate und auch die Situation mit Curran entwickelt sich weiter. Mehr sage ich lieber nicht, da ich niemanden von euch spoilern möchte. Aber ich kann nur sagen, dass ich wirklich Blut geleckt habe und diese Reihe wirklich Suchtpotenzial hat. Ich bin so froh der Aufforderung von Cat gefolgt zu sein und die Bücher endlich anzufangen! :D
Ich kann die Reihe daher wärmstens empfehlen, falls es euch also noch an Urlaubslektüre mangeln sollte.... ;)





Welches Buch durfte bei euch zuletzt einziehen und wieso? 




Liebst,
Moony

Montag, 17. Juli 2017

Gefragt | Montagsfrage No. #064

Hallo ihr Lieben!
Wir beschäftigen uns heute mal wieder mit der Montagsfrage von Buchfresserchen. Eine sehr spannende Frage, auf die ich aber eine sehr intuitive Antwort geben kann. 
Viel Spaß!


Wenn Du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest Du zuerst anschauen / lesen?







Wer mich gut genug kennt, darf ja gerne mal raten, was ich antworten würde: drei, zwei, eins!


Richtig! Ich würde das Buch zuerst lesen. Hundertprozentig! Ich kann das so genau sagen, weil ich jetzt schon zwei bis drei Mal in der Situation war, dass es zu Buchreihen Verfilmungen gab. 

Bei Shadowhunters, der Netflix-Serie die auf den Chroniken der Unterwelt-Büchern basiert erging es mir ja so, dass ich zuerst die ersten zwei Folgen der Serie schaute und mir danach direkt die Bücher kaufte und den ersten Band anfing. Leider unterschied sich das Buch doch um einiges von der Serie und ich machte mir die Vorstellung der Figuren durch die Darstellung der Schauspieler kaputt - mal im Ernst, so geil ausgesucht sind die nun wirklich nicht! Die Bücher gefallen mir da um einiges besser, auch wenn mir Clary zwischenzeitlich tierisch auf den Sack geht - muss man ja auch mal sagen dürfen. 

Eine andere Verfilmung in Form einer Serie ist natürlich Game of Thrones. Ich bin momentan am Anfang des neunten Buches und werde vermutlich auch noch das Zehnte auslesen, bevor ich mit der Serie richtig anfange. Hier hatte ich einmal reingeschaut als ich den zweiten Band durchgelesen hatte und war eigentlich ziemlich begeistert, wie gut und detailgetreu die Bücher umgesetzt wurden - einmal abgesehen vom Alter der Figuren, welches in der Serie besonders bei den Stark-Kindern um einiges angehoben wurde. 

Ganz im Allgemeinen bin ich einfach dafür, zuerst die Bücher zu lesen und dann etwaige Verfilmungen, da ich der Meinung bin, dass Bücher in der Regel (gibt sicherlich auch Ausnahmen!) besser sind als die Verfilmungen. Besonders die Darstellung der Figuren kann einem durch die Filme ziemlich kaputt gemacht werden, da man sie sich vielleicht ganz anders vorgestellt hätte. Außerdem finde ich es respektvoller dem Autoren gegenüber, sich erst einmal seine originalen Gedanken und Beschreibungen zu Gemüte zu führen und nicht den Zugang zu seiner Geschichte über die Darstellung von Außenstehenden zu bekommen. 




Was haltet ihr davon? Sind Verfilmungen ein guter Einstieg zu einer Geschichte oder lest ihr lieber direkt das Buch?





Liebst,
Moony