Montag, 30. Mai 2016

Gefragt | Montagsfrage No. #051

Hallo ihr Lieben!
Während es gerade regnet und zwischendurch vor Donner grollt (urgh, ich hasse Gewitter!) und ich nebenher den Gronkh #MiMo Stream laufen lasse (er ist gerade in den Nether gegangen und wird von Ghasts angegriffen), komme ich endlich mal wieder dazu, eine Montagsfrage zu beantworten! 
Vom Japantag werde ich euch bald berichten und es sind noch ein paar andere Dinge in Planung, die ich aber noch nicht weiter spoilern werde! ;)


Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja, warum?






Ich muss gestehen, die einzigen Klassiker, die ich habe, sind diejenigen, die wir im Deutsch Leistungskurs gelesen haben. Aber im Gegensatz zu einigen meiner Mitschüler fand ich die Dramen total toll!
Iphigenie auf Tauris habe ich sehr sehr gerne gelesen und auch Der Prinz von Homburg war sehr klasse! Woyzeck fand ich etwas diffus und schwierig, aber sehr interessant bzw faszinierend. Später haben wir auch noch Tauben im Gras gelesen, was mir ebenfalls gut gefallen hat. Mir persönlich gefällt es ja, wenn immer wieder die Sicht zwischen vielen verschiedenen Charakteren gewechselt wird! (hustdasliedvoneisundfeuerhust)

Andere Klassiker im fiktionalen Bereich habe ich bisher noch nicht gelesen. Aber Stolz und Vorurteil und Sinn und Sinnlichkeit von Jane Austen sind irgendwie ziemliche Must-Haves und ich habe sie auch schon seit geraumer Zeit tief tief tief im Hinterkopf. Habe bisher aber auch noch nicht die Verfilmung geschaut - mit Absicht, mehr oder minder. :D



Ansonsten bin ich noch nicht viel in Berührung mit Klassikern gekommen. Wenn ihr also ganz besondere Empfehlungen für mich habt: immer her damit! :D




Habt ihr denn Favoriten? Oder seid ihr auch eher Klassiker-Anfänger, so wie ich? 




Kommentare:

  1. Ich gestehe ganz offen und ehrlich: Ich kenne keines deiner vorgestellten Bücher. Da bin ich wohl nur bei den 'klassischen' Klassiker geblieben, obwohl ich auch hier stets skeptisch bin. Diese schwülstige Gelaber kann ich nicht so abhaben.
    Deswegen bevorzuge ich eher Agatha Christie oder Sir Conan Doyle (wobei der auch schwülstig kann).
    Ansonsten mag ich gerne 'Der kleine Hobbit' oder 'Das Bildnis des Dorian Greys'.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ich find's auch super schwer, zu definieren, was ein Klassiker überhaupt ist! ^^'' Aber das waren halt so die Schul-Lektüren-Klassiker. :D

      Uh, Agatha Christie wollte ich mir auch unbedingt noch mal geben und von Doyle habe ich ja sogar die Sherlock Holmes Bände! Dass ich die komplett vergessen habe... D: Schande über mich :D

      Vom Hobbit und Dorian Grey habe ich bisher nur die Verfilmungen gesehen. Die Bücher stehen bei mir aber auch auf meiner imaginären Noch-zu-lesen-Liste :)


      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine Anregungen :D
      Moony

      Löschen

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder sag mir, was dir vielleicht nicht gefallen hat. Es wäre sehr umsichtig von euch, wenn ihr keine Links zu eurem eigenen Blog in den Kommentaren angebt. Bei netten Kommentaren von euch besteht viel eher die Chance, dass ich mich mal auf euren Blog verirre - Kommentare, die Links enthalten beantworte ich eher weniger oder schalte sie gar nicht erst frei. Danke für euer Verständnis! ♥