Montag, 7. September 2015

[Gefragt] Montagsfrage No. #033

Halli Hallo Hallöchen!
Montag, kurz nach drei. Zeit für die Montagsfrage.
Ich hoffe, ihr hattet soweit einen guten Wochenstart? Das Wetter spielt ja doch etwas besser mit - für mich heuschnupfengeplagtes Etwas zumindest. Dafür hab' ich jetzt 'ne Laufnase, weil ich mich wohl ein wenig bei meiner kränkelnden Familie angesteckt habe - aber das kenne ich ja mittlerweile.
Genug von meinem nicht erwähnenswerten eigentlich gar nicht so leidvollen Leiden.



Thema Book Haul, schlagt ihr manchmal richtig zu?





Ich muss gestehen: nein.
Zwar bin ich eine ziemliche Leseratte, schon immer gewesen und ich werde es auch bleiben. Aber nein. :D 
Wenn ich manchmal in der Buchhandlung stehe und teilweise sehe, dass schon ein Taschenbuch um die 15 Euro kostet - Das Lied von Eis und Feuer beispielsweise - dann verpasst das meiner Kauflust schon einen Dämpfer. Versteht mich nicht falsch, ich finde das nicht zu teuer, aber komischerweise gebe ich eher mehr Geld bei einem Klamotten-Bummel aus - oder beim dm. :D 
Die Autoren und Verlage sollen natürlich ihr Geld bekommen, aber dennoch. Es ist halt schon 'ne Menge Geld, wenn ich mir zig Bücher bei einem Bummel kaufen würde. Als armer Student geht das halt nicht so oft. Da ist dann die Freude größer, wenn man zu Weihnachten oder zum Geburtstag Bücher bekommt - wobei ich meiner Mama immer noch verklickern muss, dass es nicht schlimm ist, wenn ich mehr als ein Buch bekomme und sonst nichts anderes, aber gut, das ist wieder was anderes.
Meist endet es dann in einem schlankeren Buch und einem Manga.

Schreck, bin ich vielleicht doch gar nicht so buchfanatisch?! 
Es ist schwer zu erklären, aber da ich momentan eh weniger Bücher kaufen darf - wegen dem anstehenden Umzug und den Kosten für die neue Wohnung, Kaution und blah blah - lege ich doch das ein oder andere Buch wieder zurück.
Was ich allerdings wirklich krass finde, sind die Kosten für die Manga-Bände. Mein erster Band, den ich mir gekauft habe (Detectiv Conan Band 2 - ja, ich hab den zweiten Band vor dem ersten gekauft.) kostete damals 5 Euro. Für mich als damals elf- oder zwölfjährige war das viel viel Geld und mittlerweile liegen die Bände teilweise bei fast 8 Euro.
Ja gut, ist innerhalb von fast zehn Jahren nicht so viel, aber dennoch, das ist ein Buch mit mehr Bild als Text, was ich in nicht einmal zwei Stunden durchgelesen habe und dafür dann 8 Euro zu bezahlen... v.v Puh!
Wenn ich mir dahingegen ausrechne, was so an Geld-Wert in meinem Bücherregal (bzw. in den sechs Bücherkartons) liegt... mannomann! O.O



Nun gut, wie sieht das bei euch aus? Schlagt ihr so richtig zu? Oder geht ihr es langsam an und kauft immer mal nur ein oder zwei Bücher, so wie ich? Oder kauft ihr jedes Mal den halben Laden leer?
Das interessiert mich heute sehr! :D





Kommentare:

  1. Huhu:)
    Hab dich grad über die Aktion entdeckt, dein Blog ist richtig schön^^
    Unsere Antworten gehen wohl in verschiedene Richtungen :D
    Vielleicht willst du mal vorbei schauen? :)

    Liebe Grüße,
    Jojo von http://xjojoxfangirl.blogspot.de/2015/09/montagsfrage-9.html#more

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! ^___^ Das freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. :)
      Jaah, da gehen unsere Antworten wirklich auseinander, aber jeder wie er will. Sobald ich wieder etwas flüssiger bin (und gerade Richtung Herbst und Winter) werde ich aber auch nochmal wieder zuschlagen. :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi!

    Ich wette, nur ein Jahr nach dem Studium wirst du drüber lachen, dass du irgendwann nur 6 Kartons Bücher hattest. (Ist ein Erfahrungswert. :))

    Hier geht es zu meinem Beitrag.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, jaaa, ganz bestimmt! In dem einen Jahr in Bochum haben sich ja schon zwei Bücher für Philo 'angesammelt' - wenn man das denn so nennen mag - und einen Schuber mit vier Büchern habe ich freiwillig gekauft.
      Da wird jetzt für SoWi garantiert auch noch einiges dazu kommen!

      Liebe Grüße und vielen Dank für den Kommentar.

      Löschen
  3. Huhu,
    stimmt, solch Bücher sind wirklich wahnsinnig teuer. Deswegen versuche ich die dann Gebraucht zu bekommen.

    Liebe Grüße
    Steffi
    Meine Antwort zur Montagsfrage
    Lust auf ein Gewinnspiel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Ja, gebraucht gibt es die Bücher ja auch zu Hauf! Da kann man meistens auch sehr gute Schnäppchen machen - wobei ich ja gestehen muss, dass ich eher ein Fan von jungfräulichen Büchern bin. :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich Haule nicht sehr viel, zugegeben. In letzter Zeit habe ich mir das Bücherkaufen sogar ganz verboten :'D das tut weh, zugegeben, aber ich habe einfach kein Geld - und sowieso noch einen viel zu großen SuB, den ich gerade abarbeite. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!! :)

      Ja, wie erwähnt halte ich mich momentan auch sehr zurück - aber dafür wird dann zugeschlagen, wenn es finanziell wieder reinpasst! :D
      Aber ich habe auch noch einige Bücher, die ich angefangen aber noch nicht durch gelesen habe - ganz zu schweigen von den Büchern, die ich gerne ein weiteres Mal lesen möchte.

      Liebe Grüße und Danke für deinen Kommentar! :D

      Löschen
    2. Ach quatsch, bedank dich nich für meine Kommentare. Ich bin einfach unglaublich blogfaul momentan und versuche das wieder aufzuarbeiten ^^ Dein Blog is' dafür ne gute Anlaufstelle! :D
      Für meh aktiven SuBabbau!

      Löschen
  5. Ich bin Buchhaulerin - allerdings... haule ich sehr selten im Buchladen, denn da habe ich ein ähnliches Problem wie du. Nein, 15 € sind für ein Buch nicht viel. Aber für mich als Studentin praktisch ohne Einkommen ist es sehr viel, wenn ich dann noch eins dazulege. Und wer geht schon mit nur EINEM Buch aus einem Buchladen, ohne sich komisch zu fühlen? Ja genau.
    Bei mir an der Uni gibt es aber regelmäßig Bücherflohmärkte, wo ich für die gleichen 15 € gerade im Bereich Belletristik auch mal 12 Bücher kaufen kann.
    Und das ist dann auch für mich zwei Mal im Jahr gut leistbar. Es sind oft komplette Reihen, vergriffene Bücher und antiquarische Schätzchen dabei <3

    (Sorry für den eventuell doppelten Kommentar, aber ich bin mir nicht sicher, ob Kommentar 1 angekommen ist. Und weil Blogspot auch noch ein Problem mit meinem Wordpress-Konto hat mit Blogger-Konto *seufz*... Falls dieser Kommentar jetzt DREI MAL bei dir ankommt... Doppelt-Sorry!)

    LG,
    Evanesca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, er kam nur einmal! :D

      Die Bücherflohmärkte sind ja richtig cool, da lohnt sich das dann wirklich! Und wenn man dann teilweise wirklich auch noch vergriffene Bücher findet - herrlich! Da werd ich mich doch glatt mal erkundigen, ob es so etwas bei uns in Osnabrück auch geben wird. :)
      Ich muss ja gestehen, ich bin auch sehr eigen, wenn es um die Reihen geht. Bei der 'Gilde der schwarzen Magier'-Reihe habe ich die Bücher abwechselnd in zwei verschiedenen Ausgaben und ich bin immer noch auf der Suche, die Bücher der älteren Ausgabe zu finden - bisher leider erfolglos. Da würde sich vermutlich ein Bücherflohmarkt auch lohnen!

      Vielen Dank für deinen netten Kommentar! :)
      Liebe Grüße
      Moony

      Löschen

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder sag mir, was dir vielleicht nicht gefallen hat. Es wäre sehr umsichtig von euch, wenn ihr keine Links zu eurem eigenen Blog in den Kommentaren angebt. Bei netten Kommentaren von euch besteht viel eher die Chance, dass ich mich mal auf euren Blog verirre - Kommentare, die Links enthalten beantworte ich eher weniger oder schalte sie gar nicht erst frei. Danke für euer Verständnis! ♥