Samstag, 10. Januar 2015

[Schönheit] Erste Make-Up Versuche


... ob das wohl gut geht?

Ja, das habe ich mich auch gefragt.
Doch nachdem ich das tolle Back-to-School-Make-Up-Video von Aly auf duftlos gesehen habe, hatte sich die Idee in meinem Kopf festgesetzt, das doch auch mal auszuprobieren.

Für mich kleines "Spätzünderli" ist das auch mal wieder typisch - die meisten fangen mit 14 oder 15 an, sich am Tuschkasten der Kosmetikfirmen auszuprobieren - bei mir kommt das dann einfach mal knapp 5 Jahre später.
Da im Moment sowieso so viele neue Sachen passieren und sich ständig etwas verändert, dachte ich mir, ich verändere mich mal mit. 

Dementsprechend war ich vor einigen Tagen beim Friseur (ich mache euch nochmal richtige, schönere Fotos ;)) und war dann auch in den vergangenen Tagen in der Bochumer Innenstadt und habe den dm unsicher gemacht.


Seit etwas mehr als einem Jahr benutze ich für meine Haare schon keine chemischen Shampoos mehr und sowieso keine Silikone - eine Freundin brachte mich darauf, die nun seit 3 Jahren chemiefrei ist. Also stieg ich auf die Alverde Shampoos um und habe daher auch die Make-Up Sachen von Alverde gekauft - einfach weil mir mittlerweile auch die Vorstellung sehr zuwider ist, mir irgendetwas chemisches auf's Gesicht zu klatschen, von dem ich nicht einmal genau weiß, was da eigentlich drin ist. Hinzu kommt, dass ich darauf achten wollte, dass die Produkte nicht an Tieren getestet wurden. Also Alverde! ;)


Vor allem wollte ich nun für meine kurzen Haare auch wieder Gel benutzen und habe vorher im Netz nachgeschaut und siehe da - ja, es gab auch Gel von Alverde. Landete also prompt in meinem Einkaufskorb. 
Der Geruch ist sehr fruchtig und pink - haha, ja, ich finde, es riecht so, wie es aussieht. :D Ich bin bei Gel und Haare stylen immer recht vorsichtig, weil ich es nicht mag, wenn es übertrieben aussieht oder eventuell auch einfach nicht zu mir passt. 
Momentan bin ich von dem versprochenen Halt noch nicht so ganz überzeugt, aber vielleicht sollte ich in den nächsten Tagen einfach mal ausprobieren, mehr zu nehmen. Wie gesagt, bin ein sehr zaghafter Mensch. ;)

Hinzu kamen auf jeden Fall zwei Pinsel - einmal für Puder und einmal für Rouge. Die Fasern sind synthetisch und nicht von Tieren - was ich persönlich besser finde, als wenn ich weiß, dass irgendwelchen Tieren dafür die Haare ausgerissen wurden... die Vorstellung finde ich einfach nicht so toll, so gut diese Pinsel / Bürsten / etc. dann auch für die Haut bzw. die Haare sein sollen.

Wichtig war es mir auch, ein schmales Stirnband zu kaufen, da ich nun einen relativ fransigen Ponny habe, den ich nicht mehr mit Klemmen an der Seite befestigen und so aus dem Gesicht herausbekommen kann. Also musste etwas anderes her. Ich bin bisher sehr zufrieden damit und werde es auch benutzen, wenn ich morgens und abends mein Waschgel - von Alverde, wer hätte es gedacht ;) - benutze oder zwischendurch meine Masken mache. Es hat also ein sehr breites Einsatzfeld bei mir, haha. :D


Ich habe mich erst einmal für die hellsten Töne entschieden, die es gab, da ich eh relativ blass bin - vor allem jetzt im Winter und... wenn ich so darüber nachdenke, eigentlich auch im Sommer - ich alter Stubenhocker bin ja wirklich kaum aus dem Haus und in die Sonne zu bekommen.
Der Concealer hat oben an der Spitze ein kleines flauschiges Schwämmchen, womit man ihn wirklich gut auf den vorgesehenen Stellen auftupfen kann.
Bei mir sind diese Zonen auf jeden Fall meine kleinen dunklen Augenringe und einige mal mehr mal weniger roten Stellen, die sich bei mir gerne mal zeigen, wenn ich gestresst bin - im Moment also gefühlt überall! 
Das Make-Up gefällt mir bisher soweit auch recht gut. Es ist flüssig und ich tupfe es einfach mit dem Finger auf und verteile es auch so. Vielleicht lohnt sich demnächst auch die Anschaffung eines Make-Up-Schwämmchens, aber bisher klappt das mit den Fingern eigentlich sehr gut.


Sobald ich Make-Up und Concealer aufgetragen habe, kommen Puder und Rouge zum Einsatz.
An dieser Stelle war ich beim ersten Mal sehr unsicher, da ich kaum gemerkt habe, ob ich nun genug Puder aufgetragen und auch wirklich alles 'richtig' gemacht habe. Aber jetzt, nach einigen Tagen, sehe ich schon viel besser, ob und wie das Puder deckt.
Beim Rouge bin ich ebenfalls sehr zaghaft, da ich sowieso schnell rote Wangen habe und das manchmal durch das Make-Up durchscheint - was ich aber sehr gut finde. Immerhin möchte ich lediglich einen gleichmäßigen Teint haben und Flecken vermeiden bzw. kaschieren und keine Maske tragen, die ich mir mit einem Spachtel wieder vom Gesicht kratzen muss.


Apropos, wieder loswerden - Mensch, was für eine Überleitung! :D - natürlich habe ich mir direkt auch einen Make-Up-Entferner gekauft.
Auf der Verpackung steht zwar drauf, dass man diesen Entferner auch für die Augen benutzen kann, allerdings musste ich für mich feststellen, dass ich es relativ unangenehm und brennend empfunden habe, weshalb ich weiterhin auf meinen Augen-Make-Up-Entferner von Alterra - Haus-Natur-Marke von Rossmann - mit dem ich mehr als zufrieden bin!

Alles in allem war es mir sehr wichtig, ein Make-Up zu tragen, welches wie oben angedeutet, mir einen gleichmäßigen Teint verschafft, aber gleichzeitig noch natürlich aussieht und das schafft es auf jeden Fall!
Ich bin echt froh, das einfach mal ausprobiert zu haben und werde euch auf dem Laufenden halten.


Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende
eure Moony



Kommentare:

  1. Du kannst doch nicht einfach schreiben, dass du das Make-up ausprobieren willst und dann nicht mal ein Foto dazustellen! :D
    BittebittezeigdeinenLeserneinBildwieduausgesehenhast! :D
    Ich bin sehr seeeehr neugierig!

    Liebe Grüße <3
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, das hatte ich eigentlich vor, aber irgendwie hat dann doch die Zeit und vor allem das Licht dazu gefehlt. Ich wollte in den nächsten Tagen aber einen kleinen Mini-Post dazu bringen. :)
      Also noch ein, zwei Tage Geduld :D

      Liebe Grüße
      Moony

      Löschen

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder sag mir, was dir vielleicht nicht gefallen hat. Es wäre sehr umsichtig von euch, wenn ihr keine Links zu eurem eigenen Blog in den Kommentaren angebt. Bei netten Kommentaren von euch besteht viel eher die Chance, dass ich mich mal auf euren Blog verirre - Kommentare, die Links enthalten beantworte ich eher weniger oder schalte sie gar nicht erst frei. Danke für euer Verständnis! ♥