Samstag, 24. Januar 2015

[Bücher] The magic of words - Reading Challenge

Hallo meine Lieben!

Es ist ja doch etwas still hier geworden, was vor allem daran liegt, dass sich mein Körper dachte, nach der ganzen Aufregung und meinem Gefühlschaos wird es mal Zeit, dass ich etwas 'runterkomme - und so habe ich mir direkt nach dem Blutspenden am Dienstag eine Erkältung eingefangen.


Na ja, was soll ich groß jammern, es ist, wie es ist und ich muss trotzdem versuchen, irgendwie die Klausurenphase mit Schniefnase und Kopfschmerzen zu überstehen.

Bevor mich die Bazillen überrannten, hatte ich Anfang der Woche von der Reading Challenge der lieben Aileen von Mademoiselle Moment erfahren und war sofort hellauf begeistert.


The magic of words wurde von ihr selbst ins Leben gerufen und geht vor allem auf ein Problem zurück, welches ich in den letzten Monaten bei mir selbst auch vermehrt festgestellt habe: Ich lese zu wenig!

Haha, ja, ihr lacht, aber ich meine das ernst.
Wohin sind die Zeiten verschwunden, in denen ich mir nachts die Augen wund gelesen habe, weil ich einfach nicht das Buch zu klappen konnte? Wieso klicke ich lieber gelangweilt zehnmal durch Facebook, Blogger und Fanfiktion.de, obwohl sich da innerhalb der letzten 30 Sekunden eh nichts getan hat? Wohin ist meine Begeisterung für das geschriebene Wort verschwunden und wieso gucke ich lieber Serie, die ich bald schon auswendig kann?

Nun, ganz so krass ist es nicht, dass ich absolut keine Bücher mehr anrühre, ihr habt es ja selbst in dem Post von letzter Woche gesehen, wo ich meine Neuzugänge vorgestellt habe.
Aber ich möchte wieder regelmäßiger und stärker lesen. Daher nehme ich nicht nur an der Reading Challenge teil, sondern erlege mir selbst das Computer-Limit auf, dass ich unter der Woche um neun Uhr den PC ausschalte und bis zum Schlafen gehen lese - oder wahlweise an meinem Laptop (ohne Internet!) an meinen eigenen Geschichten weiter schreibe.
Das ist wie gesagt kein Teil der Challenge, sondern eine Überlegung, die mir vor einiger Zeit schon einmal gekommen ist und nun durch Aileens Beitrag noch einmal bestärkt wurde.

Aber zurück zur eigentlichen Challenge. Es geht vor allem auch darum, mal etwas anderes zu lesen und seine gewohnten 'Jagdgründe' zu verlassen - worauf ich mich am meisten freue. Natürlich wird es immer etwas bleiben, was mich auch interessiert - aber da dieses Jahr schon mit so vielen Veränderungen angefangen hat, bin ich sowieso gewillt, meinen Horizont zu erweitern. ;)


Lediglich bei dem Punkt "Ein Buch, das dein Papa liebt" werde ich mir eine andere Person suchen  - aber das gehört nicht hier hin.
Vielleicht ersetze ich es durch "Ein Buch, das dein Bruder liebt", allerdings liest mein Bruder nicht so viel. Na ja, mir wird da schon etwas adäquates einfallen! :)

Ihr seht, es ist nicht einfach diese Ich-lese-50-Bücher-in-diesem-Jahr-Challenge, sondern wirklich mal etwas anderes. Die Liste beinhaltet viele verschiedene Arten von Bücher - allerdings werde ich nicht zwanghaft versuchen, alle Punkte zu erfüllen. 
Ich bin sehr gespannt, in wieviele Kästchen ich einen kleinen Haken machen kann und wie die Liste in einem Jahr aussieht! 
Ab Februar werde ich anfangen, die Liste abzuhaken, alles, was ich jetzt im Januar angefangen oder auch beende werde ich nicht berücksichtigen.

Wenn ihr die Challenge interessant findet, dann schaut auf jeden Fall mal auf Mademoiselle Moment vorbei!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder sag mir, was dir vielleicht nicht gefallen hat. Es wäre sehr umsichtig von euch, wenn ihr keine Links zu eurem eigenen Blog in den Kommentaren angebt. Bei netten Kommentaren von euch besteht viel eher die Chance, dass ich mich mal auf euren Blog verirre - Kommentare, die Links enthalten beantworte ich eher weniger oder schalte sie gar nicht erst frei. Danke für euer Verständnis! ♥