Sonntag, 4. Mai 2014

[Leben] Zweiter "Erster Lauf"

Hallo Leute!

Ich bin so stolz auf mich, dass ich es Samstagmorgen tatsächlich geschafft habe, aufzustehen und Laufen zu gehen! 
In der Zeit bis zum Studium werde ich noch zu Hause wohnen und nutze die Zeit, um ein wenig fitter zu werden. Mal wieder ein bisschen Sport zu machen steht dabei ganz oben auf meiner Liste.
Sobald ich mit meinem Studium anfange und dann eine eigene kleine Wohnung habe, werde ich damit beginnen, meine Ernährung umzustellen. Ein bisschen fange ich damit hier schon an. Aber erst einmal werde ich mich in den nächsten Wochen und Monaten genauer mit dem Thema auseinandersetzen und mir das ein oder andere Rezept heraussuchen.



Das war Frühstück vorm Laufen. Mit leerem Magen wollte ich nicht, weil mir das seltsam vorkam.
Lustigerweise hatte ich Freitagabend mit meiner Mama in einer Talkshow eine Autorin gesehen, die davon berichtete, dass sie morgens erst einmal mehrere Kilometer joggen geht und ihr dabei meist die besten Ideen für's Schreiben kommen. 

Ich war relativ müde als ich wieder zu Hause war, weil ich vielleicht sechs Stunden geschlafen habe, aber dennoch seltsamerweise vor meinem Wecker um zwanzig nach sieben aufgewacht bin.
Um acht Uhr bin ich dann vor unserer Haustür losgelaufen. Einige Tage zuvor hatte ich mir eine kleine Strecke ausgedacht. Es ist nicht viel und nicht weit, aber für den Anfang war es für mich genau richtig. Ich finde es super wichtig, dass man mal seine persönlichen Möglichkeiten betrachtet und sich nicht an irgendwelche Vorgaben hält.

Ich bin insgesagt 1,08 Kilometer gelaufen, also einige Runden um den Ententeich unserers Dorfes, der hier bei uns in der Nähe ist. Ich habe es sogar geschafft, eine komplette Runde zu laufen. An einem Stück. Ich bin wirklich ziemlich stolz auf mich. :D
Zwischendurch musste ich zwar immer wieder Pausen machen, aber das ist okay. Ich weiß, was ich kann und was ich nicht kann. Aber genau so gut weiß ich auch, dass ich mich steigern kann!

Ich muss sogar gestehen, dass ich heute ein klitzekleines bisschen Muskelkater habe!  :D Ich Weichei!
Vor allem überrascht es mich, wo es ein wenig wehtut. Klar, dass man das in den Beinen merkt, versteht sich von selbst. Aber auch mein Bauch schmerzt ein kleines Bisschen. Es ist immer wieder spannend, wenn merkt, welche verschiedenen Bereiche gebraucht werden, obwohl man "nur" läuft.

Mir geht es aber gar nicht so sehr, viel Kalorien zu verbrennen und abzunehmen. Sondern viel mehr darum, dass ich merke, dass ich selbst wieder etwas aktiver und fitter werde.
Und es ist wirklich so, dass man irgendwie wacher ist. Am Samstag konnte ich sogar ein gutes Stück an einer Geschichte weiter schreiben und fühlte mich allgemein etwas aufgeweckter als sonst. Vielleicht ist das auch nur Einbildung, aber selbst wenn es nur dieser wohlbekannte Placebo-Effekt ist, ist mir das doch ziemlich egal!

Ich fühle mich besser, das ist es, was zählt! :D

In diesem Sinne wünsche ich euch einen super Start in die kommende Woche!

Eure Moony

Kommentare:

  1. Du hast es tatsächlich gemacht! Ich bin echt stolz auf dich! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! ich auch auf mich! :D
      Heute war ein Tag Pause und morgen geht's dann nochmal ein paar Runden um den Teich! ^^ Ich freu mich schon :D

      Löschen

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder sag mir, was dir vielleicht nicht gefallen hat. Es wäre sehr umsichtig von euch, wenn ihr keine Links zu eurem eigenen Blog in den Kommentaren angebt. Bei netten Kommentaren von euch besteht viel eher die Chance, dass ich mich mal auf euren Blog verirre - Kommentare, die Links enthalten beantworte ich eher weniger oder schalte sie gar nicht erst frei. Danke für euer Verständnis! ♥